Home XSLT-Elemente
XSLT-Elemente Drucken E-Mail

XSLT-Elemente

    Diese Seite soll eine Übersicht geben, welche Elemente es in XSL gibt. Da es hierbei ständig zu Änderungen gibt, wird es vermutlich nicht immer komplett sein. Ich versuche nun mit der Zeit die Liste mit Erklärungen zu füllen.

xsl:apply-imports

    xsl:apply-templates [select=".."]

      Hier wird angegeben, dass mit allen Kinderelementen des aktuellen Elements weitergemacht werden soll, für diese wird dann nach einer Vorlage (xsl:template) gesucht, und dann dort weitergemacht. Falls das select-Attribut benutzt wird, ist die Fortführung auf die dort bestimmten Kindelemente beschränkt.

    xsl:attribute name=".."

      Dieser Aufruf bezieht sich auf ein vorher geöffnetes Element, auch oft ein HTML-Element. Es fügt dem Element ein Attribut zu, welches den in name bestimmten Name bekommt. Ein Beispiel:
      <xsl:template match="link">
       <a>
        <xsl:attribute name="href">
         http://www.selfxml.de
        </xsl:attribute>
       </a>
      </xsl:template>
      In diesem Beispiel wird <a> (stellt einen Link dar) ein Attribut names href zugefügt. das Ergebnis wäre: <a href="http://www.selfxml.de></a>. In diesem Beispiel fehlt noch der Text oder das Bild, mit dem der Link dargestellt wird, dies muss dann dem template eben noch hinzugefügt werden.

    xsl:attribute-set

      xsl:call-template

        xsl:choose

          xsl:comment

            xsl:copy

              xsl:copy-of

                xsl:decimal-format

                  xsl:element

                    xsl:fallback

                      xsl:for-each select=".."

                        Diese Anweisung ist vergleichbar mit ähnlichen Anweisungen in Programmiersprachen. Sie arbeitet alle Elemente die durch das Element beschrieben wird. Dies wird, wie in unserem Buchbeispiel auf Seite 5 benutzt um Tabellen aus Datenbeständen zu generieren.

                      xsl:if

                        xsl:import

                          xsl:include

                            xsl:key

                              xsl:message

                                xsl:namespace-alias

                                  xsl:number

                                    xsl:otherwise

                                      xsl:output

                                        xsl:param

                                          xsl:preserve-space

                                            xsl:processing-instruction

                                              xsl:sort

                                                xsl:strip-space

                                                  xsl:stylesheet version=".."

                                                    Dies deklariert den Beginn des Stylesheets und bestimmt über die Attribute version und xmlns:xsl welche Version und welcher Namespace verwendet wird. Hier können auch noch andere Namespaces deklariert werden, wie zum Beispiel die Formatting Objects, auf die wir hier aber noch nicht eingehen wollen. Beispiel:
                                                    <xsl:stylesheet version="1.0" xmlns:xsl="http://www.w3.org/1999/XSL/Transform">
                                                    In unserem Beispiel wird die Version 1.0 benutzt und wir deklarieren einen Namespace unter dem Namen xsl, der auf den W3C XSL-Standard verweist. Dieses Beispiel sollte eigentlich für den Anfang erstmal für die meisten Ansätze genügen.

                                                  xsl:template match=".."

                                                    Ein Template ist eine Vorlage (engl. Schablone),die beschreibt wie ein bestimmtes Element dargestellt werden soll. Mit dem match-Attribut wird festgelegt, für welches Element diese Regel festgelegt wird.

                                                  xsl:text

                                                    xsl:transform

                                                      xsl:value-of select=".."

                                                        Mit dieser Anweisung werden Daten selektiert und an dieser Stelle eingefügt. Diese Anweisung ist eine der Elementarsten, da damit erst die Inhalte eingefügt werden.

                                                      xsl:variable

                                                        xsl:when

                                                          xsl:with-param